Waterlogic UV Wasserspender

In Deutschland nahezu unbekannt, in den USA ein Hit: der Waterlogic UV hybrid water purifier. Der amerikanische Anbieter Waterlogic ist in Deutschland aktiv und vermarktet seine Wasserspender an Unternehmen und Institutionen und nicht direkt an den privaten Nutzer. Der Waterlogic Wasserspender funktioniert nach einem dreistufigem Prinzip:

1. Aktivkohle-Filterung

Am Anfang der Wasserreinigung im Waterlogic Wasserspender steht ein Kohlenstofffilter (Aktivkohlefilter). Er entfernt dabei in einem ersten Schritt Verunreinigungen, beispielsweise:

  • Chemische Stoffe wie Chlor, Benzole, Herbizide, etc.
  • Partikel und Schwebeteilchen.
  • Sonstige Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigungen.

2. UV-Entkeimung

Für die Beseitigung von schädlichen Mikroorganismen ist im Waterlogic Wassersepender eine UVC-Lampe installiert.

3. Geräte-Beschichtung

Die Geräte-Oberflächen im Bereich der Wasserausgabe sind durch eine spezifische Beschichtung geschützt, die mikrobiologisch wirkt und Keime abwehrt. Diese Beschichtungstechnologie wird von einem ebenfalls in den USA ansässigem Unternehmen eingekauft und wird unter dem Markennamen BioCote® vermaktet. Im Falle des Waterlogic Wasserspenders werden Beschichtungen eingesetzt, die mit Silber angereichert sind.

Advertisements